Öffnungszeiten DI–SO 11–18 Uhr

Sackkarren

Dauerausstellung – Hafengeschichte zum Anfassen

Dauerausstellung

Hafengeschichte zum Anfassen

Hafenarbeit, Waren und Schiffe

Die Bremer Handelshäfen waren geprägt vom Stückgutumschlag: Eine Vielzahl unterschiedlicher Güter musste aufwendig einzeln verladen oder per Kran gelöscht werden.

An Audiostationen erinnern sich Zeitzeugen an die Blütezeit der Bremer Handelshäfen und geben Einblick in die Arbeitsbedingungen im Hafen. Ihre Erinnerungsstücke vermitteln das persönliche Erleben, die Herausforderungen und Besonderheiten der Hafenarbeit.

Anhand von Schiffsmodellen wird Bremer Reedereigeschichte erzählt und der Wandel vom Stückguthafen zum Logistik-Standort sichtbar.

Ein begehbares Fußbodenmodell zeigt das Hafenareal von der Bremer Innenstadt bis zu den Industriehäfen und lädt dazu ein, den Hafen aus der Vogelperspektive zu erkunden.

„Kannste Karre schieben, kannste Arbeit kriegen“

geflügeltes Wort in Bremen

InfoCenter Überseestadt

Zukunft Hafen

Entwicklung, Hafenrevier

Der InfoCenter ist an das Hafenmuseum angeschlossen. Das Grundkonzept der Dauerausstellung führt Besucher durch verschiedene Räume, in denen die Überseestadt, ihre Geschichte und Entwicklung erlebbar werden – anhand von Schautafeln, Filmen, Audiomaterial und dem städtebaulichen Überseestadt-Modell…

Hafenmuseum

Ausgewählte Highlights

Objekte Exponante Geschichten

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Thema in der Dauerausstellung

Hafengeschichte zum Anfassen

Hafenbau, Hafenarbeit

Auf anschauliche Weise wird die Geschichte des Hafenbaus, die Weserkorrektion und der Beitritt Bremens zum Zollverein vorgestellt. Berufe im Stückgutumschlag und der Fluss der Waren können erkundet werden. Berufe im Stückgutumschlag und der Fluss der Waren können erkundet werden. Warenproben riechen und ertasten, Säcke hieven, Schiffe beladen – es darf zugepackt werden! In Interviews berichten echte „Hafen-Originale“ von den Besonderheiten der Arbeit im Hafen. Bremens stolze Schiffe, seine legendären Reedereien und der Wandel vom Stückguthafen zum Logistik-Standort zu sehen. Erlebbar wird der Wandel durch Erfahrungsberichte von Seeleuten, durch Erinnerungsobjekte, Fotoalben und Dokumentationen über spektakuläre Projektladungen. Erkunden Sie das Bremer Hafengebiet aus der Vogelperspektive: Unser begehbares Fußbodenmodell zeigt das Hafenareal von der Bremer Innenstadt bis zu den Industriehäfen.

Dauerausstellung

Hafenwirtschaft heute

Logistik, Wandel, Warenströme

Eine weltweit funktionierende Logistik sorgt dafür, dass sich Waren per Smartphone bestellen lassen und binnen weniger Tage geliefert werden. Doch was ist eigentlich Logistik? Spielerisch lässt sich das Berufsfeld der Logistik erkunden, weltweite Handelsströme werden veranschaulicht und Unternehmen der bremischen Hafenwirtschaft vorgestellt.

InfoCenter Überseestadt

Zukunft Hafen

Vom Überseehafen zur Überseestadt

Aus den Handelshäfen ist die Überseestadt geworden, eines der größten Stadtentwicklungsgebiete Europas. Im angeschlossenen Infocenter Überseestadt zeigt die WFB Wirtschaftsförderung Bremen am Modell und in verschiedenen Themenräumen, wie sich die Überseestadt zu einem lebendigen Ortsteil entwickelt hat. verschiedenen Themenräumen den aktuellen Planungsstand.

Back To Top

Danke an unserer Förder:innen

Das Hafenmuseum Bremen wird gefördert von:

Support

Sie wollen die Arbeit des Hafenmuseum unterstützen?

Wir freuen uns über Ihre Spende, selbstverständlich erhalten
Sie umgehend eine Spendenbescheinigung von uns.

Unsere Bankverbindung
Sparkasse Bremen
IBAN
DE63 2905 0101 0001 6249 15
BIC SBREDE22XXX

Subscribe now